Fichtes Sittenlehre 1798 – 3. Teil – § 3 – 2. Teil

II Hauptstück, Deduktion der Realität, und Anwendbarkeit des Prinzips der Sittlichkeit. (S 62)

Es ist offensichtlich, dass FICHTE von vornherein seine Philosophie als eine Theorie zur Praxis versteht.

Die philosophische Reflexion in specie, d. h. wie er praktisch den Leser und Hörer in seine Wln und anderen Disziplinen der WL lenkt und führt, damit er sich zur Höhe dieser Abstraktion und zu einer unmittelbaren Erkenntnis erhebe, kann hingegen  als  „praktische Theorie“bezeichnet werden.Weiterlesen